Prof. Dr.-Ing. Albrecht Burmeister
Prüfingenieur für Bautechnik, VPI

Schützenstraße 13
70182 Stuttgart
Tel.: +49 172 / 761 99 59
info@burmeister-vpi.de

Badeparadies Titisee

Das Badeparadies Titisse setzt die Erfahrungen aus Bad Wörishofen und Erding fort und bietet den Gästen ein karibisches Ambiente, das durch die filigrane Stahl-Glas-Konstruktion seine Leichtigkeit erhält und energetisch ein hohes Niveau durch die verwendeten Isolierverglasungen erreicht.

 
 
Therme Bad Wörishofen

Der Entwurf des Architekten Josef Wund gab eine Hallenkonstruktion von 56 X 53 Metern mit einer Höhe von maximal 17 Metern vor; sie schließt im Norden an einen konventionellen Massivbau an, der auch die Rückzugsposition des zylindrisch gekrümmten verfahrbaren Daches darstellt.

 
 
Therme Erding

Im Bauvorhaben Thermenwelt Erding 2006 wird das Rutschenparadies von einer Stahlkuppel mit einem Durchmesser von 50 m und einer Höhe von etwa 15 m überspannt. Sie besteht aus einem feststehenden 270°-Bereich und einem verfahrbaren 90°-Segment, das sich über den festen Bereich verschieben lässt. Die Kuppel liegt auf einer konventionellen Stahlbetonkonstruktion auf.

 
 
Red Bull Hangar, Salzburg

Die Entwurfsidee des Architekten Volkmar Burgstaller für den Hangar-7 der Flying Bulls, die mathematische Fläche eines parabolischen Ellipsoids umzusetzen, entspricht dem Wunsch der Bauherren nach höchster technischer Innovation und maximaler Transparenz.

 
 
Sparkasse Donaueschingen, Donaueschingen

Bei der Erweiterung der Sparkasse Donaueschingen wurde für das Tragwerk der Kundenhalle eine Konstruktion aus Drei-Gelenk-Rahmen gewählt. Es handelt sich um ein außenliegendes Stahltragwerk, das in der Spannrichtung der Dachträger ca. 15 Meter überspannt.

 
Hallen